Magie der Challenge Roth

Am vergangenen Sonntag stand die legendäre Challenge Roth an. Über die klassische Ironman-Distanz mussten 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und 42,2km Laufen absolviert werden. Radek Rucinski konnte bereits bei seinem Debüt auf der Triathlon-Langdistanz glänzen. Er bewältigte die Strecke in beachtlichen 10:48 Stunden. Besonders bemerkenswert ist, dass er – im Vergleich zu anderen Teilnehmern – eine relativ gleichmäßige Renneinteilung hatte. Daniel Braun hat uns mit seiner Leistung in Staunen versetzt. Unser Vereinskamerad aus der Nähe von Augsburg belegte in der Gesamtwertung Platz 15 von 3.000 Teilnehmern. Er wurde mit einer Zeit von 8:43 Stunden sogar schnellster Amateur.

Bei den Staffeln ging es vor allem um den Spaß. Vier unserer Vereinsmitglieder nahmen in unterschiedlichen Staffelbesetzungen teil. Andreas Nägelein startete als Schwimmer (1:28 Stunde), Matthias Müller (5:01 Stunden) und Sascha Bock (5:40 Stunden) fuhren Rad und Bastian Pecher (3:01 Stunden) bildete den Abschluss als Läufer. Obwohl der Fun-Faktor bei den Teams überwiegte, wurden trotzdem super Leistungen erzielt.